Aktuelles

Öffnungszeiten Dom St. Petri aktuell | Ökumenisches Kunstprojekt | Ökumenisches Nachtgebet | Frühlingslieder zur St.-Petri-Hausmusik | Veränderung im Kindergottesdienst-Angebot von St. | Ökumenisches Fastenzeitseminar | Gottesdienst zum Gedenken an den Gefangenenaufstan |

Öffnungszeiten Dom St. Petri aktuell

Im Januar/Februar 2019:
Montag - Samstag:
10.00 - 14.00 Uhr
Sonntag:
12.00 - 16.00 Uhr

Verwaltungsleiter Claus Gruhl

nach oben

Ökumenisches Kunstprojekt

Von Aschermittwoch bis Pfingsten laden die Kirchen der Stadt Bautzen zu einem ungewöhnlichen Kunstprojekt ein. Angeregt von den beiden St. Petri Gemeinden wird der Künstler Ludger Hinse aus Recklinghausen in diesem Zeitraum Kreuzobjekte in den Bautzener Kirchen und an wichtigen öffentlichen Orten der Stadt zu installieren. Zum Beispiel werden diese auch in der Gedenkstätte Bautzen II, im Museum, im Theater und auf den Friedhöfen zu sehen sein.
Wie kaum ein anderer zeitgenössischer Künstler hat sich Ludger Hinse in den vergangenen Jahren mit dem Thema Kreuz befasst und sich diesem in unterschiedlicher gestalterischer Weise genähert. Das Zentrum der Bautzener Installation ist der Dom St. Petri. Hier wird ein großes Lichtkreuz aus fluoreszierendem Acrylglas an der Trennlinie zwischen dem katholischen und dem evangelischen Teil schwebend angebracht.
Die Installation der Kreuzobjekte soll einen Dialog eröffnen. Deshalb ist ein begleitendes Veranstaltungsprogramm Teil des gesamten Projektes. Dieses Programm wurde von einer ökumenischen Arbeitsgruppe aus Ehrenamtlichen der beiden St. Petri Gemeinden erarbeitet und zusammengestellt. Die Veranstaltungen werden die Ausstellung direkt aufnehmen durch Führungen, Vorträge, Workshops, Konzerte aber ebenso über sie hinausgehen: während eines Vortrages zu sozialethischen Themen ist zum Beispiel geplant ein Kreuzobjekt temporär in einer Bautzener Werkhalle zu installieren. Besondere Workshops werden für Kinder und Jugendliche angeboten.
Das Ausstellungsprojekt wird mit einem ökumenischen Gottesdienst am Aschermittwoch (6. März) um 18 Uhr im Dom St. Petri im Beisein von Landesbischof Dr. Carsten Renzing und dem Bischof des Bistums Dresden-Meißen, Heinrich Timmerevers eröffnet. Mitte Februar erscheint das Programmheft, welches in den Pfarrämtern, in den Kirchen und im Domladen ausliegen wird.

Pfarrer Christian Tiede

nach oben

Ökumenisches Nachtgebet

Komplet in der Passionszeit
Auch in diesem Jahr singen und beten wir wieder gemeinsam das Nachtgebet, die Komplet. An sechs Freitagabenden in der Passionszeit, beginnend mit dem 8. März laden wir um 21 Uhr in den Dom und beginnen nach dem Verklingen des Glockenläutens.
Eingeladen sind alle, die am Ende der Woche die Ruhe eines Gebetes suchen. Aber auch wer keine Erfahrung hat mit dem Singen von Psalmen und Gebeten ist herzlich eingeladen und wird sich schnell hineinfinden. Lassen Sie die besondere Atmosphäre des gesungenen Gebetes auf sich wirken. In diesem Jahr bekommen die Nachtgebete noch einen besonderen Akzent, denn wir werden uns im Angesicht des großen Lichtkreuzes des Künstlers Ludger Hinse versammeln, welches im Rahmen des ökumenischen Kunstprojektes ab Aschermittwoch über dem Gitter zwischen dem evangelischen und katholischen Teil im Domgewölbe hängen wird.

Pfarrer Christian Tiede

nach oben

Frühlingslieder zur St.-Petri-Hausmusik

Consonare lädt wieder zur St.-Petri-Hausmusik ein: am 3.3. ins Kirchgemeindehaus Stadtwall 12.
Ab 15 Uhr wollen wir gemeinsam musizieren und den Frühling herbeisingen.
Mit einer großen Kaffeetafel soll der Nachmittag ausklingen. Dazu kann bitte jeder etwas Kuchen mitbringen. Auch musikalische Beiträge, gleich welcher Art, sind willkommen und sollen bitte vorher im Pfarramt angemeldet werden. Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste!

Evelyn Fiebiger

nach oben

Veränderung im Kindergottesdienst-Angebot von St.

Liebe Eltern,
ab Februar 2019 wird es eine Veränderung im Kindergottesdienst-Angebot unserer Gemeinde geben. Wir können weiterhin jeden Sonntag einen Kindergottesdienst anbieten, aber bis auf weiteres im 14-tägigen Wechsel. Den ersten und dritten Sonntag im Monat in der Maria-und-Martha-Kirche und den zweiten und vierten Sonntag im Monat im Dom. Kinder sind natürlich auch an den anderen Sonntagen herzlich willkommen und am Eingang gibt es unsere Igel-Malbretter und kleine Bilderbücher mit biblischen Geschichten.
Im Gottesdienstplan der Kirchennachrichten wird es ein Piktogramm geben, so dass man auf einen Blick sieht, in welcher Kirche der nächste Kindergottesdienst stattfindet.
Der Grund für diese Änderung sind die kleiner gewordenen Teams der Kindergottesdienstmitarbeiterinnen, die leider nicht mehr alle Termine so wie bisher abdecken können. Wir bitten für diese Änderung um Ihr Verständnis. Gleichzeitig freuen wir uns, wenn Sie Lust haben in unserem Kindergottesdienst-Team mitzuarbeiten. Auch wenn Sie noch keine Erfahrung auf diesem Gebiet haben oder nur mal „schnuppern“ wollen, freuen wir uns, wenn Sie uns ansprechen.

Gemeindepädagoge Robert Marschall

nach oben

Ökumenisches Fastenzeitseminar

"Lust statt Frust. Kirche zwischen Gelassenheit und Herausforderung"
Die Strukturveränderungen in evang. und kath. Kirche sind für viele Christen eine herausfordernde Erfahrung. Wie kann Kirche auch in Zukunft erlebt werden als lebendige Gemeinschaft und als Beziehungsnetz? Was lässt sich lernen von der Dynamik kirchlicher Gemeinschaften, die nicht in der verfassten Struktur von Pfarreien Kirche leben?
In Kooperation mit:
Evang.-Luth. Kirchenbezirk Bautzen-Kamenz, Dekanat Bautzen, Cyrill-Methodius-Verein e. V.
Termine:
11.03.2019, 19.30 Uhr
Gemeinde zwischen Strukturwandel und froher Botschaft
Matthias Mader (Dresden), Pfr. Clemens Rehor (Crostwitz), Annett Teichmann (Borna), Manja Erler (Dresden), Christine Herold (Sohland)
18.03.2019, 19.30 Uhr
Kirche ist mehr als Gemeinde am Beispiel St. Egidio
Susanne Bühl (Würzburg)
25.03.2019, 19.30 Uhr
Gemeinde auf der Suche nach neuen Wegen in Leipzig und Großenhain
Michael Funke (Leipzig), Pfr. Sebastian Zehme (Großenhain)
Das Seminar wird vom Ev.-Luth. Kirchenbezirk Bautzen-Kamenz, dem Dekanat Baut-zen, dem Cyrill-Methodius-Verein sowie dem Bischof-Benno-Haus veranstaltet und findet als öffentliches Forum statt.

Superintendent Werner Waltsgott

nach oben

Gottesdienst zum Gedenken an den Gefangenenaufstan

Am Sonntag, dem 31. März jährt sich die Niederschlagung des Aufstand von 1950, mit dem die Gefangenen im Bautzener „Gelben Elend“ gegen die unmenschlichen Haftbedingungen aufbegehrt hatten. Seit einigen Jahren lädt aus diesem Anlass die Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Petri gemeinsam mit dem Bautzen-Komitee zu einem Gedenkgottesdienst ein, welcher in diesem Jahr am Sonntag, dem 31. März um 10.30 Uhr im Dom stattfindet.

Pfarrer Christian Tiede

nach oben